Home - zur Startseite

Klima-Werkstatt
Klimaschutz- und Anpassungspotenziale einer Region und ihre Erschlie▀ung

Chiemgau - Inn - Salzach - Berchtesgadener Land

Zur myTUM - Startseite
Fotos: pixelio.de

Suche:

Anforderungen an die Projekte

Innerhalb der drei Handlungsfelder der Klima-Werkstatt sollen Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel durchgef├╝hrt werden. Diese werden vom Beirat der Klima-Werkstatt bewertet und f├╝r eine Umsetzung ausw├Ąhlt.

Die Projekte sollen daf├╝r bestimmte Kriterien erf├╝llen:

  • Hohe Klimaschutz- und ÔÇôanpassungswirkungen
  • Hohes regionales Wertsch├Âpfungspotenzial
  • Hoher symbolischer Wert f├╝r Klima-Werkstatt
  • Pfiffig, kreativ und innovativ
  • Hohe Vernetzungskraft
  • Mobilisierungseffekte
  • Sichtbarkeit der Erfolge
  • Zielgruppenorientierung

Der Ablauf des Projektauswahlverfahrens stellt sich folgenderma├čen dar:

  1. Vorlage einer kurzen Projektidee an das Projektmanagement
  2. Diskussion und Bewertung der Vorschl├Ąge in der Steuerungsgruppe anhand der Auswahlkriterien
  3. Bei Bef├╝rwortung: Ausarbeitung einer Skizze zusammen mit dem Projektmanagement
  4. Bewertung der Skizze durch den Beirat
  5. Auswertung des Beiratsvotums und Entscheidung durch den Beiratsvorsitz
  6. Feedback an die Antragsteller (aus dem Beiratsvotum)