Home - zur Startseite

Klima-Werkstatt
Klimaschutz- und Anpassungspotenziale einer Region und ihre Erschlie▀ung

Chiemgau - Inn - Salzach - Berchtesgadener Land

Zur myTUM - Startseite
Fotos: pixelio.de

Suche:

Planung und Betrieb kommunaler Biomasseheiz(kraft)werke


Ziele des Projektes

Mit diesem Projekt m├Âchte die Klima-Werkstatt drei Gemeinden des westlichen Chiemgaus (Bad Endorf, Griesst├Ątt, Vogtareuth) bei der Planung, Erstellung und beim Betrieb von kommunalen Biomasseheizwerken unterst├╝tzen. Die fachfremden Initiatoren der Heizwerke (eine B├╝rgerinitiative und zwei Gemeinden) stehen am Beginn der Anlagenrealisierung und vor einer Vielzahl an Herausforderungen und Problemstellungen. Gemeinsam mit den zuk├╝nftigen Betreibern hat die Klima-Werkstatt zentrale Fragestellungen identifiziert und erfolgreich L├Âsungen erarbeitet.   

Im Zentrum des Interesses der Betreiber stand die Projektentwicklungsphase von Biomasseheiz(kraft)werken (der grunds├Ątzliche Ablauf, m├Âgliche H├╝rden und Erfolgsfaktoren) sowie die Energieholzpotenziale im westlichen Chiemgau und deren Mobilisierung.

Elke Achilles und Emeran Neuh├Ąuser, zwei Studenten der Forstwissenschaft an der TU M├╝nchen, nahmen sich diesen Themen an und erarbeiteten in ihren Abschlussarbeiten wertvolle Ergebnisse f├╝r die drei Gemeinden. Beide Abschlussarbeiten werden von uns in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl f├╝r Forstliche Arbeitswissenschaft und Angewandte Informatik der TU M├╝nchen und der Bayerischen Landesanstalt f├╝r Wald und Forstwirtschaft betreut.

Die Ergebnisse der Arbeiten sto├čen auch in anderen Kommunen der gesamten Region S├╝dostoberbayern auf enormes Interesse und wurden dort in verschiedenen Veranstaltungen bekannt gemacht. 
Ein H├Âhepunkt bildete dabei unsere Veranstaltung "Biomasseheiz(kraft)werke erfolgreich planen und betreiben" in Chieming. Wir durften mehr als 130 kommunale Entscheidungstr├Ąger, Energieberater, Waldbesitzer und sonstige Interessierte im Unterwirt in Chieming begr├╝├čen, die sich f├╝r diese Thematik interessierten. Auf dem Programm stand die Besichtigung der Hackschnitzelheizanlage im Gasthof zur Post in Chieming, Fachvortr├Ąge von erfahrenen Experten und Betreibern aus der Region sowie eine moderierte Diskussion, in deren Rahmen die G├Ąste die M├Âglichkeit hatten, sich gezielt mit den Referenten auszutauschen.

Mit unserem Modellprojekt wollen wir einen wichtigen Schritt in Richtung einer Wiederbelebung der kommunalen Energiepolitik in der Region 18 gehen, denn eine dezentralen Energieversorgung mit heimischen Energieressourcen f├╝hrt zur St├Ąrkung der regionalen Wertsch├Âpfung, schafft Arbeitspl├Ątze in der Region und tr├Ągt zum Klimaschutz bei.
 


Zeitraum des Projektes

Januar 2008 bis Oktober 2009


Partner

Regionale Partner:

  • Bad Endorf: B├╝rgerEnergie Bad Endorf (BEBE), Sprecher Johann S├Âldner
  • Griesst├Ątt: B├╝rgermeister Franz Meier und Balthasar Bachleitner, Vorsitzender Waldbauernvereinigung
  • Vogtareuth: B├╝rgermeister Matthias Maier und Raoul Hoffmann, MW Biomasse AG

Sonstige Kooperationspartner:

  • TU M├╝nchen, Lehrstuhl f├╝r Forstliche Arbeitswissenschaft und Angewandte Informatik, Alexander Eberhardinger
  • Bayerische Landesanstalt f├╝r Wald und Forstwirtschaft, Sachgebiet 3.4 Holz und Logistik, Dr. Florian Zormaier
  • B├╝rgerschaft und Gewerbe der ausgew├Ąhlten Gemeinden
  • Land- und forstwirtschaftliche Betriebe in den Gemeinden
  • Planungs- und Ingenieurb├╝ros, die mit Vor- und Planungsarbeiten betraut sind


Aktuelles

Den Flyer sowie die Vortr├Ąge unserer Veranstaltung "Biomasseheiz(kraft)werke erfolgreich planen und betreiben" (22.10.2009, Gasthof Unterwirt zu Chieming) k├Ânnen sie hier herunterladen.

zur├╝ck